Frühling. Freude. Bootsarbeiten.

Timpe Te im Schnee

Wintertime is done

Nach der „großen Schneekatastrophe“ im Norden erwacht so langsam der Frühling, präsentiert seine Schönheit in Frühblühern und ruft gleichzeitig alle Bootseignerinnen und Bootseigner zu den jährlichen Frühjahrsarbeiten auf. Vorallem für Holzboote gilt dann: keine Zeit verlieren, ab ins Wasser, damit die Frühlingswinde das Holz nicht weiter austrocknen lassen.

Auch wenn die Timpe Te noch nicht bereit ist, zu Wasser gelassen zu werden, bringt der Frühling auch für uns, vorallem was Arbeitskonditionen angeht, viel Gutes mit sich – auch wenn wir mit uns mit einer Konstruktion zum aufspannen der Plane (siehe auch das Bild unten) immer gut vor Regen schützen konnten, ist eine wärmende Sonne im Gesicht durchaus angenehmer. Auch zum Auftragen von Lacken, Grundierungen und co. müssen ja meist gewisse Wetterbedingungen vorherrschen.

Jetzt in den Frühjahrsferien sind wir auf jeden Fall wieder groß dabei Schritt für Schritt das Boot auf Vordermann zu bringen.

 

Was wir bis jetzt so getan haben…

 

Schonsteinfeger-Erfahrung – mit Farbschaber unterm Rumpf wurde es gerne mal so richtig schwarz

Zähe, spröde und klebrige Teermasse, bis zu einem halben Zentimeter stark, haben wir in den letzten Wochen regelmäßig vom Rumpf der Timpe Te geholt. Anstrengend war es und auf Dauer auch entnervend. Doch jetzt ist es soweit: die alte Dame ist am Unterwasserschiff, mit Ausnahme von tief ins Holz eingezogenen Rückständen, frei von Teer und noch älteren Anstrichen.

Tobias und Olde – Schleifen bis der Arzt kommt!

Auch überwasser haben wir uns die letzten drei Tage schon ein wenig damit beschäftigt, den mit, an vielen Stellen abblätternden, Benar-Öl beschichteten Aufbau abzuziehen und anzuschleifen um die nächsten Sonnentage schon zu nutzen mit dem Unterwasserschiff zusammen, eine erste Schicht zu setzen. Auch waren wir in der Werkstatt um aus einer Eichenbohle Spanten, Planken und Verstärkungen zuzuschneiden, aber auch Mast, Baum und Gaffel mit einem ersten Anstrich Benar zu versehen.

Wenn es um Glanz und Glitzer geht kann Olde nur lächeln

 

In den nächsten anderthalb Wochen werden wir uns weiter täglich dem Boot widmen. Es sind alle eingeladen auch gerne mal mitzupinseln, mitzuschleifen oder einfach nur vorbeizuschauen.

 

 

2 Kommentare

  1. Moin David, danke fürs aufdemLaufendenhalten. Während hier die Sonne erste Gehversuche macht, scheint Euch bereits der Frühling geküsst zu haben. Ich bin echt begeistert, was Du auf die Beine stellst. LG in die Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.